Kategorien
Meinung Sonstiges

4 Wege, wie Ihr Teams-Projekt scheitert

Ja, richtig gelesen – heute teile ich 4 nicht wirklich fiktive Erfahrungsberichte von Anwendern aus Unternehmen, in denen die Einführung von Microsoft Teams nicht erfolgreich war. Als Denkanstoß, welche Fehler Sie vermeiden sollten.

Kategorien
Meinung

Warum „Awareness“ und „Schulung“ nicht identisch sind

Viele Unternehmen verstehen unter „Kommunikation an die Mitarbeiter“ nicht mehr als Endanwenderschulungen. Dabei ist „Awareness“ ein so wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Softwareeinführung – nicht nur für Microsoft Teams. Warum Endanwenderschulungen keine Awareness-Maßnahme sind und ein kleines „Best-Of“, was Unternehmen kommuniziert haben – und was bei den Mitarbeiter angekommen ist.

Kategorien
Sonstiges

Schnellstart-Handbuch Microsoft Teams

In vielen Unternehmen wird aktuell kurzfristig Microsoft Teams „eingeführt“ – ich setze den Begriff in Anführungszeichen, da es sich häufig eher um eine technische Bereitstellung handelt, bei der viele andere wichtige Aspekte einer echten „Einführung“ (z.B. die Schulung der Mitarbeiter im Umgang mit Microsoft Teams) zu kurz kommen.

Für ganz Eilige, die wenigstens „etwas“ an ihre Kollegen und Einsteiger in Microsoft Teams aushändigen wollen, habe ich ein Schnellstarthandbuch sowie eine Serie von kleinen Videos verlinkt, die grundlegende Funktionen in Microsoft Teams (u.a. „Was ist Microsoft Teams“, „Erste Schritte“ und „Zusammenarbeiten“) erläutern.

Microsoft bietet ähnliche Schnellstart-Handbücher übrigens auch für weitere Apps an (u.a. Word, Excel, PowerPoint, OneDrive, Planner, Forms).

Kategorien
Meinung Sonstiges

Erhöhtem Leistungsdruck durch Microsoft Teams vorbeugen

Zu den Nachteilen von Großraumbüros bzw. „Open Spaces“ gehört, dass viele Mitarbeiter sich durch die Kollegen ständig überwacht fühlen. Sie empfinden einen Gruppenzwang und dadurch erhöhten Leistungsdruck. Was das für die Einführung von transparenten Kommunikationswerkzeugen wie Microsoft Teams in Unternehmen bedeutet und wie man der Gefahr vorbeugen kann.