KeePass-Datenbanken per Dropbox synchronisieren mit KeeCloud

Seit Jahren nutze ich das KeePass-Plugin KeeCloud, um meine Passwortdatei mit Hilfe von Dropbox über mehrere Geräte hinweg zu synchronisieren. Hier eine kleine Anleitung zum Setup von KeeCloud und KeePass in meinem Szenario.

Advertisements

Ich verwende KeePass zur Verwaltung meiner Passwörter. Da ich auf mehreren PCs, Notebooks, Handys und Tablets unterwegs bin, synchronisiere ich die Passwort-Datenbank über alle Geräte hinweg. Seit mehreren Jahren nutze ich das KeePass-Plugin KeeCloud in Verbindung mit Dropbox zur zentralen Speicherung meiner Passwortdatei. Das KeeCloud-Update auf Version 1.2.1.11 mit Unterstützung der Dropbox API v2 ermöglicht es mir, mein bewährtes Setup weiterhin zu nutzen.

Weiterlesen „KeePass-Datenbanken per Dropbox synchronisieren mit KeeCloud“

Cloud Computing etabliert als Basistechnologie der Digitalisierung

In einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag der KPMG geben 65% der Unternehmen an, Cloud Computing einzusetzen – 11 Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr. Auffällig ist, dass der Anteil an Kleinunternehmen (bis 99 Mitarbeiter), die Cloud Computing einsetzen, stark gestiegen ist (+12 Prozentpunkte), während der Anteil an Großunternehmen (über 2.000 Mitarbeiter) sogar leicht gefallen ist (-2 Prozentpunkte). Allerdings liegt der absolute Prozentsatz bei Großunternehmen immer noch über dem bei Kleinunternehmen (67% vs. 64%).

 

Was interpretiere ich diese Zahlen?

  • Großunternehmen haben die Vorteile von Cloud Computing früher erkannt und/oder früher die Ressourcen gefunden, sich um deren Einführung im Unternehmen zu kümmern.
  • Ohne mir die statistischen Fehlerraten der Umfrage angeschaut zu haben, liegt für mich der Rückgang um 2 Prozentpunkte im Rahmen des Mess(un)genauigkeit. Ich glaube nicht, dass tatsächlich per Saldo heute 2 Prozentpunkte weniger der Großunternehmen Cloud Computing einsetzen als im Vorjahr.
  • Insbesondere glaube ich nicht, hierin Auswirkungen aus den Datensicherheits- und Security-Diskussionen der vergangenen 12 Monate zu erkennen.
  • Bei allen Unternehmensgrößen (Klein, Mittel, Groß) hat sich die Nutzungsrate von Cloud Computing sehr stark angeglichen.
  • Die Nutzungsrate wird auf absehbare Zeit auch absolut gar nicht mehr so stark ansteigen, dass es in allen Größenklassen Unternehmen gibt, die Cloud Computing weiterhin ausschließen.

Zur Studie: Nutzung von Cloud Computing in Unternehmen boomt

In eigener Sache: Nintex Virtual Technical Evangelist (vTE)

Nintex hat mir für 2017 zum dritten Mal in Folge den Status „Nintex Virtual Technical Evangelist (vTE)“ verliehen. Der Weltmarktführer zeichnet damit weltweit  ca. 60 Personen für Ihre Expertise im Bereich Workflow und Automatisierung aus.

Durch diesen Status erhalte ich auch weiterhin direkten Zugang zu den Experten von Nintex, werde in strategische Diskussionen zur Weiterentwicklung der Lösungen von Nintex eingebunden und unterstütze Nintex bei Veranstaltungen rund um den Globus.

Zu meinen aktuellen Aktivitäten für die Nintex Community zählen u.a. die Moderation der XING-Gruppe Nintex Workflow sowie mein Webinar rund um die Automatisierung von Prozessen in Microsoft SharePoint / Office 365 ohne Programmierkenntnisse.

proud-to-be-a-vte-social-image

 

 

Bitkom: IT-Mittelstand bleibt auf Wachstumskurs

„Der IT-Mittelstand bleibt Wachstumstreiber der digitalen Wirtschaft“ schreibt der Digitalverband Bitkom im neusten IT-Mittelstandsbericht – Umsatz plus 8 Prozent, Arbeitsplätze plus 5 Prozent.

Die gute Nachricht vorweg: Unser Unternehmen Data One wächst mit derzeit gut 10% pro Jahr schneller als der Markt. Meine mehr als 100 Kollegen helfen anderen mittelständischen Unternehmen, den eigenen Weg durch die Digitale Transformation zu finden – mit hochwertigen Beratungsleistungen rund um Organisation, Geschäftsprozesse Geschäftsmodell und IT.

70% der Unternehmen gehen davon aus, dass die Digitalisierung der Arbeitswelt, z. B. Home Office, der Einsatz externer Spezialisten sowie virtuelle Zusammenarbeit, das Innovationstempo erhöhen  und zu mehr Wachstum und Innovation in Deutschland führen  wird.

Ich frage mich wirklich, was die anderen 30% glauben. Ich kann nur vermuten, dass diese 30% hoffen, es noch rechtzeitig vorher in die eigene Rente zu schaffen, bevor dieser Zug sie überrollt.

Spannend finde ich auch den interaktiven IT-Mittelstandsatlas. Er zeigt die regionale Verteilung der mittelständischen IT-Unternehmen. Neben Schwerpunkten wie Berlin, Hamburg, München oder Stuttgart zeigt die Übersicht auch eine Vielzahl regionaler Cluster, etwa rund um Karlsruhe, Dresden oder das IT-Land Saarland.