Kategorien
Meinung Sonstiges

Ausprobiert: Slido in Microsoft Teams als Meeting App

Slido kenne ich von verschiedenen Workshops und (auch Präsenz-)Veranstaltungen als Werkzeug, um mit dem Publikum zu interagieren. Ich habe die Einrichtung und Verwendung von Slido als Meeting App in einer Microsoft Teams-Besprechung ausprobiert und schildere meine Eindrücke – und warum ich die Integration aktuell nur für unternehmensinterne Besprechungen empfehlen kann.

Slido kenne ich von verschiedenen Workshops und (auch Präsenz-)Veranstaltungen als Werkzeug, um mit dem Publikum zu interagieren. Ich habe die Einrichtung und Verwendung von Slido als Meeting App in einer Microsoft Teams-Besprechung ausprobiert und schildere meine Eindrücke – und warum ich die Integration aktuell nur für unternehmensinterne Besprechungen empfehlen kann.

Viele Nutzer, die andere „Webinar“-Tools wie GoToMeeting oder Zoom kennen, fragen nach Möglichkeiten, wie man interaktive Elemente (z.B. Umfragen) in den Ablauf einer Besprechung mit Microsoft Teams integrieren kann.

Ursprünglich musste man auf „Medienbrüche“ zurückgreifen, z.B. das Veröffentlichen von Umfragelinks im Besprechungschat oder das Einblenden eines QR-Codes für die Bildschirmfreigabe. Seit einigen Monaten bietet Microsoft Teams die Integration sogenannter „Teams Meeting Apps“ (siehe auch Artikel Apps in Teams Meetings auf Microsoft Docs) an, mit denen sich interaktive Elements „direkt in die Besprechung einblenden“ lassen. Unter den aktuell rund 20 Apps befinden sich sowohl Apps von Microsoft (z.B. Microsoft Forms) als auch Drittanbietertools wie Slido oder Polly. Diese sollen sich möglichst nahtlos in laufende Besprechungen integrieren.

Leider gelten für diese Meeting Apps einige Einschränkungen, die den Einsatz (gerade in „Webinar“-artigen Veranstaltungen) einschränken

  • Die Einbindung von Meeting Apps kann nur durch den Organisator der Besprechung erfolgen
  • Das direkte Einblenden von Elementen funktioniert derzeit nur für Teilnehmer der eigenen Organisation
  • Das direkte Einblenden von Elementen funktioniert derzeit nur für Teilnehmer, die die Desktop-App einsetzen (nicht über Web/Browser oder Mobil-App)
  • Die Meeting Apps stehen nur für Besprechungen (nicht für Live-Besprechungen und nicht für Kanal-Besprechungen) zur Verfügung

Viele Teams Meeting Apps gehen daher den Weg, dass sie Aufforderungen zur Interaktion parallel grundsätzlich auch als Link in den Besprechungschat posten, um auch solche Teilnehmern entgegenzukommen, die die genannten technischen Voraussetzungen nicht erfüllen.

Slido

Für alle, die Slido nicht kennen, hier in aller Kürze: Slido eignet sich z.B. für Umfragen oder das Sammeln/Priorisieren von Fragen aus dem Publikum, um das Publikum bei Veranstaltungen (egal ob virtuell oder vor-Ort) einzubeziehen. Das Tool lässt sich z.B. von Besuchern einer Präsenzveranstaltungen über den Browser eines Smartphones nutzen, indem sie einen QR-Code abscannen oder einen Veranstaltungscode auf der Webseite von Slido eingeben. Der Moderator der Veranstaltungen kann dann zum gewünschten Zeitpunkt Fragen freischalten bzw. Ergebnisse anzeigen.

Zu den verfügbaren Fragetypen zählen u.a.

  • Multiple Choice
  • Word Cloud
  • Quiz
  • Rating
  • Open Text
  • Ranking

Einrichtung Meeting App in Microsoft Teams

Nach dem Anlegen einer Besprechung in Microsoft Teams (z.B. über die Kalenderansicht oder über Outlook) gibt es verschiedene Wege, dieser Besprechung eine Meeting App hinzuzufügen (typischerweise im Vorfeld der Veranstaltung, aber prinzipiell auch während einer laufenden Besprechung)

  • Öffnen der Besprechungseinladung, „+“-Icon in den Besprechungsdetails
  • Öffnen des Besprechungschats zur Besprechung, „+“-Icon

Wieder entfernen/löschen lässt sich eine Teams Meeting App offenbar nur aus dem Besprechungschat heraus, nicht aus den Besprechungsdetails heraus.

Anlegen einer Umfrage in Slido

Da es sich um eine „Integration“ von Slido in Microsoft Teams handelt, ist für die folgenden Schritte ein Account bei Slido erforderlich. In einer Basisversion ist der Account kostenlos. Anschließend lässt sich direkt aus Teams heraus eine Veranstaltung mit den gewünschten Fragen erstellen. Das kann ebenfalls sowohl „live“ während der Veranstaltung oder im Vorfeld erfolgen.

Ich habe bewusst den Fragentyp „Word Cloud“ ausprobiert, um etwa Abwechselung über einfache Multiple-Choice-Fragen hinaus zu erzielen. Zudem gibt es noch verschiedene Einstellungen, die man direkt aus Teams heraus für Slido kontrollieren kann.

Während der Besprechung

Die App zeigt sich als separates Icon in den Besprechungsoptionen (also am oberen Bildschirmrand in der „neuen Besprechungserfahrung“). Ein Klick auf das Icon öffnet eine Seitenleiste am rechten Fensterrand. Ausschließlich der Besprechungsorganisator kann hier Fragen erstellen bzw. „live“ schalten sowie weitere Einstellungen rund um die Slido-App vornehmen.

Die übrigen Teilnehmer erhalten eine abgespeckte Seitenleiste, in der sie an den Umfragen teilnehmen und (je nach Einstellung – das kann der Moderator nämlich verhindern) auch die Ergebnisse in Echtzeit angezeigt bekommen.

Fazit

Generell mag ich Slido – aber irgendwie finde ich die Integration in Teams noch nicht ganz „rund“

  • Für Teams-erfahrene Anwender ist die Idee, die Beantwortung von Fragen und die Anzeige der Ergebnisse in die Seitenleiste zu packen, eine gute und praktische Idee. Der Ansatz vermeidet es, ein separates Browserfenster (oder gar Smartphone oder ein anderes Zeitgerät) zu benutzen.
  • Andererseits ist es eben kein „Ich als Organisator kann den Teilnehmern jetzt eine Frage einblenden“ (das machen u.a. die Teams Meetings Apps Microsoft Forms und Polly), sondern die Teilnehmer müssen selbst aktiv werden
  • Da bei Live-Schaltung von Fragen in meinen Tests auch keine Info in den Benachrichtigungschat erfolgte, sind Teilnehmer außen vor, die die Systemvoraussetzungen (siehe oben) nicht erfüllen bzw. sie müssen eben doch wieder anderweitig darauf hingewiesen werden und selbst aktiv werden und einen zweiten Gerätekanal verwenden.

Daher kann ich die Teams-Integration von Slido in der jetzigen Form nur dann empfehlen, wenn es sich um unternehmensinterne Besprechungen handelt – aber nicht für Marketing-Webinare oder ähnliche Veranstaltungen.

Weitere Informationen zur Integration finden sich auch in der Slido-Community.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.