Kategorien
Meinung

Bildung ist was übrig bleit, wenn alles Gelernte vergessen ist

„Bildung ist was übrig bleibt, wenn alles Gelernte vergessen ist“, sagte Georg Kerschensteiner vor rund 100 Jahren. Bildungsauftrag unserer Schulen ist es, unsere Kinder auf das Berufsleben vorzubereiten. Als Vater von zwei Grundschulkindern erinnere ich daran, dass meine Kinder (frühestens) 2080 in Rente gehen werden!

„Bildung ist was übrig bleibt, wenn alles Gelernte vergessen ist“, sagte Georg Kerschensteiner vor rund 100 Jahren. Bildungsauftrag unserer Schulen ist es, unsere Kinder auf das Berufsleben vorzubereiten. Als Vater von zwei Grundschulkindern erinnere ich daran, dass meine Kinder (frühestens) 2080 in Rente gehen werden!

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten – die Vermittlung von Medien- und Digitalkompetenz ist daher wichtiger Bestandteil der Bildung. Dies gilt in „normalen“ Zeiten, aber noch mehr in der aktuellen Pandemie. Im Falle von Klassenschließungen können z.B. Digitale Lernplattformen dazu beitragen, einen kontinuierlichen Lernfortschritt zu ermöglichen. Ich bedanke mich daher ausdrücklich bei allen Schulträgern, Lehrern und Eltern, die die Digitalisierung unserer Schulen vorantreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.