Veranstaltungshinweis: Ein Fall für die Feuerwehr – Sichere Kommunikation und verbesserte Zusammenarbeit in der Cloud

Flexibilität, Individualität und Mobilität gehören zum Arbeitsplatz der Zukunft. Der Feuerwehrverband des Regionalverbands Saarbrücken berichtet über seine Antwort auf diese Herausforderungen: Kommunikation und Zusammenarbeit in der Microsoft Office 365 Cloud.

Advertisements

Flexibilität, Individualität und Mobilität gehören zum Arbeitsplatz der Zukunft. Der Feuerwehrverband des Regionalverbands Saarbrücken berichtet über seine Antwort auf diese Herausforderungen: Kommunikation und Zusammenarbeit in der Microsoft Office 365 Cloud.

Der Cloud Tag Saarland (16. April 2015, 14:00 Uhr – 16:30 Uhr) in Saarbrücken richtet sich an IT-Verantwortliche und Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Reger Austausch der SAP Business ByDesign Partner Community

Mehr als 40 Partner waren sich einig: Die positive Entwicklung rund um SAP Business ByDesign setzt sich fort.

Mehr als 40 Vertriebs- und Entwicklungspartner für SAP Business ByDesign aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich heute (kurz vor Quartalsende – ein etwas unglücklicher Termin…) in Walldorf zu einer Partnerveranstaltung. Alle anwesenden Partner waren sich einig: Die positive Entwicklung setzt sich in 2015 fort.

Michael Schmitt und Rainer Zinow gaben einen aktualisierten Ausblick auf die weitere Strategie mit SAP Business ByDesign. Positiv: die zuvor beschriebene Roadmap hat weiterhin Bestand. Auch die Positionierung von SAP Business ByDesign in Abgrenzung zu S/4HANA ist konsequent: SAP Business ByDesign ist die Unternehmenslösung aus der Cloud für den gehobenen Mittelstand (mit einer „Kernzielgruppe“ im Bereich von 100-500 Mitarbeitern – und zufriedenen Kunden unterhalb und oberhalb dieser Schranke) sowie für Tochtergesellschaften von Konzernen im Rahmen einer 2-Tier-ERP-Strategie.

SAP wird sich weiterhin primär darauf konzentrieren, den (betriebswirtschaftlichen und technischen) Kern von SAP Business ByDesign weiterzuentwickeln – dazu zählt auch die neue mobile App für Projektleiter. Partner werden mit eigenen Branchenlösungen (entwickelt mit dem SAP Cloud Application Studio oder auf Basis der HANA Cloud Platform) Subbranchen erschließen. Eines der vorgestellten Beispiele war die integrierte Versorgung von Patienten durch Ärztenetzwerke.

Herbert Schut berichtet, dass derzeit rund 90% des Geschäfts mit SAP Business ByDesign durch Partner generiert wird und verdeutlicht durch einige Zahlenspiele, welches großes Potential für weiteres Wachstum aller anwesenden Partner am Markt vorhanden ist – ein personell verstärktes Team bei SAP wird die Partner hierbei unterstützen. Ebenso aktuelle Marketingkampagnen wie „Mittelstand ist…„.

Außerdem werden die Anforderungen an Partner zur Erreichung der verschiedenen Partnerlevel noch stärker auf das allgemeine SAP Partnerprogramm (SAP PartnerEdge) hin abgestimmt und standardisiert.

Veranstaltungshinweis: Die Microsoft Cloud – Rechtliche Aspekte und technische Informationen

Veranstaltungshinweis: Die Microsoft Cloud – Rechtliche Aspekte und technische Informationen. Termine in Hamburg, Köln und München verfügbar.

Cloud Computing und die damit einhergehenden Rechtsfragen im Bereich Datenschutz sind nach wie vor relevante Themen, nicht nur in der IT Branche. Wirtschaftlicher Erfolg mit Hilfe des Cloud Computing ist jedoch nur möglich, wenn Anbietern und Anwendern die rechtlichen Rahmenbedingungen eine effiziente Nutzung gewährleisten.

Wie sehen vor diesem Hintergrund die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit in der Microsoft Cloud aus? Wie sorgt Microsoft für die Einhaltung von deutschem und europäischem Datenschutzrecht? Wie arbeitet Microsoft mit Behörden zusammen, um das notwendige Vertrauen in Cloud-Dienste zu etablieren?

Gemeinsam mit renommierten IT-Rechtlern wie u.a. Dr. Jan-Peter Ohrtmann, Rechtsanwalt, PricewaterhouseCoopers Legal AG, Prof. Dr. Michael Schmidl, Rechtsanwalt, Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB, Dr. Fabian Niemann, Rechtsanwalt, Bird & Bird LLP und Prof. Dr. Peter Bräutigam, Rechtsanwalt, Noerr LLP, informieren Sie im Frühjahr 2015 Technologie- und Rechtsexperten von Microsoft über wichtige rechtliche Aspekte sowie den technologischen und prozessualen Aufbau der Microsoft Cloud.

Weitere Informationen und Registrierung auf der Webseite der Veranstaltung.

BITKOM: Private Cloud hat die Nase vorn.

BITKOM Cloud Monitor 2015: Private Cloud hat die Nase vor Public Cloud. Aber warum eigentlich?

Die Studie „Cloud Monitor 2015“ der BITKOM zeigt: Cloud Computing ist aus deutschen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Während 39% der befragten Unternehmen Private Cloud-Angebote einsetzen, sind es bei Public Cloud nur 16%. BITKOM erwartet, dass dieses Verhältnis in Zukunft noch deutlicher wird.

Aber warum? Etwas bösartig formuliert ist Private Cloud ja nichts großartiges Anderes als das klassische Outsourcing oder ASP. Vermutlich haben es einige Anbieter geschafft, Ihren Kunden „alten Wein in neuen Schläuchen“ als Cloud zu verkaufen.

Logisch ist, dass „Private Cloud“ der kleinere Schritt für Unternehmen ist, die sich Gedanken über mögliche Sicherheitsrisiken in der Cloud machen und somit der natürliche Einstieg in die Nutzung von „Cloud“. Andererseits versprechend Public Cloud-Angebote Preisvorteile durch noch höhere Skaleneffekte. Es würde mich also nicht wundern, wenn Public Cloud doch im Verhältnis zu Private Cloud schneller wächst als von BITKOM prognostiziert.