Slack-Chef Stewart Butterfield: „Microsoft Teams ist keine Bedrohung“

Microsoft Teams hat mit 13 Millionen aktiven Benutzern Slack überholt. Slack-Chef Stewart Butterfield sieht darin aber laut eines Berichts bei CNBC keine Bedrohung und verweist u.a. auf die gute Partnerschaft mit Microsoft.

Werbeanzeigen

Genehmigungen und Smartphone-Apps ohne Programmierkenntnisse – mit Microsoft Teams, Flow und PowerApp

Die Automatisierung und Strukturierung wiederkehrender Aufgaben ist eine klassische Aufgabe von IT-Anwendungen. Im aktuellen Video zeigt Microsoft Beispiele u.a. für die Genehmigung von Vertragsdokumenten sowie für eine Smartphone-App zur Erfassung von Aufmaß-Informationen. Durch die geschickte Kombination von Microsoft Teams, Flow und PowerApps gelingt die Einrichtung völlig ohne Programmierkenntnisse.

Sturmklingelnde Benachrichtigungen, Lesebestätigungen, kanalübergreifende Nachrichten und mehr für Microsoft Teams

Einige der neu angekündigten Funktionen für Microsoft Teams sehe ich als den Versuch, gewohnte "altmodische" Arbeitsweisen in die moderne Arbeitswelt hinüberzuretten - sturmklingelnde Benachrichtigungen, Lesebestätigungen, eine Stechuhr, hübschere Ankündigungen in Kanälen, die Möglichkeit zur Moderation von Kommentaren sowie das gleichzeitige Zuspammen Veröffentlichen von Beiträgen in verschiedene Kanäle.

Microsoft Teams überholt Slack

In einem aktuellen Blogbeitrag vermeldet Microsoft, dass mehr als 13 Millionen Menschen täglich Microsoft Teams nutzen (und mehr als 19 Millionen wöchentlich). Zusätzlich präsentiert Microsoft eine Infografik, nach der Microsoft Teams mit diesen Nutzungszahlen den Marktbegleiter Slack überholt habe.